Eckhard Eilers

Ausbildung und Berufstätigkeit

Erzieher (staatl. Anerkennung)
Dipl. Sozialarbeiter/Sozialpädagoge
Medien-Solounternehmer seit 1992

Verheiratet, wohnt in Lockhausen

Mitgliedschaften / Engagement: 
Steuerungsgruppen Fairtrade-Gemeinde Bad Essen und Fairtrade-Region Wittlager Land,
BENE (Bad Essen Nachhaltig Entwickeln),

OK! Bad Essen, Offene Kommune Bad Essen,

langjährige Erfahrung in der Partnerschaftsarbeit mit Südafrika der Ev.-luth. Kirche

Mobilität und Sicherheit

Wir müssen gemeinsam den Schadstoffausstoß im Verkehr eindämmen und  gleichzeitig den ungeschützten Verkehrsteilnehmer:innen Sicherheit schenken. Deshalb brauchen wir Bereiche  wie breite Zwei-Richtungs-Fahrradwege, sichere Fußwege sowie reduzierte Fahrbahnenbreiten für PKW und LKW, die das motorisierte Verkehrsaufkommen deutlich verringern werden – notfalls als Einbahnstraßen in den Ortsmitten.

Ein besseres Verkehrssystem im Landkreis und im Wittlager Land

Der Verkehr auf unseren Straßen wird heute von PKW und LKW dominiert, Fußgän­ger­:innen und Radfahrer:innen werden benachteiligt und sind zunehmend gefährdet.

Konkret bedeutet das:

  • Wir brauchen geschützte Bereiche wie breite Zwei-Richtungs-Fahrradwege und sichere Fußwege in den Ortsmitten. Dadurch werden sich die Fahrbahnbreiten für PKW und LKW deutlich verringern – notfalls als Einbahnstraßen.
  • Die Geschwindigkeitsbegrenzung in unseren Ortschaften muss einheitlich auf 30 km/h reduziert werden.
  • Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) muss sehr viel attraktiver für alle Bürger:innen werden: Preise runter – Taktung rauf.
  • Die Möglichkeiten des Schienenwegs der Wittlager Kreisbahn von Bohmte nach Holzhausen müssen auch für den Personenverkehr genutzt werden. So könnte auch eine attraktive Verbindung zwischen Bielefeld und Bremen hergestellt werden.
  • Eine Haltestelle in Ostercappeln und der Bahnhof in Bohmte müssen in das Konzept der Osnabrücker Stadtbahn als weitere Stationen eingebunden werden.
  • Die größeren Betriebe im Wittlager Land, die fast alle in der Nähe von vorhandenen Gleisanlagen liegen, möchten wir motivieren, mehr Güter per Bahn an- und ausliefern zu lassen.
  • Initiativen zur Einführung von Car-Sharing in den Ortschaften sollen gefördert werden. So kann langfristig die Zahl der Kraftfahrzeuge und damit auch der Ressourcenverbrauch verringert werden.

Kontakt

Mail
eckhard.eilers@gruene-badessen.de

Instagram
dergrueneeckhard

Twitter
EckhardEilers

Eckhard Eilers

Eilers_Eckhard

Dipl.-Sozialarbeiter/Sozialpädagoge, Erzieher, Mediengestalter

Gerechtigkeit, Frieden und die Bewahrung der Schöpfung – mit diesen Zielen will ich im Kreistag Politik gestalten: mehr Integration und Inklusion für die Benachteiligten in unserer Gesellschaft, umweltschonender Verkehr durch verbesserte Angebote im Personennahverkehr besonders in den ländlichen Ortschaften und bessere Anregungen zum Energiesparen und zur Nutzung erneuerbare Energien.

Kontakt:
E-Mail:    eckhard.eilers@eilers-media.de
Telefon:    (05472) 949320

 

<- zurück zu den Kreistagskandidat*innen