Verkehrsclub Deutschland fordert Verkehrswende

Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) hat eine 3-seitige Broschüre veröffentlich, in der er sich für eine konsequente und nachhaltige Verkehrswende einsetzt. Darin sind 10 Kernforderungen des VCD zur Bundestagswahl 2017 enthalten.
Im Vorwort heißt es:

Die Verkehrswende ist unverzichtbare Voraussetzung…

…für die Verbesserung der Lebensqualität aller Menschen. Wir wollen die lebenswerte Stadt – jetzt!
Die Förderung des Umweltverbundes ist dafür zentral: Zufußgehen, Fahrrad, Busse, Bahnen und Carsharing. Bereits am Wohnort, wo die täglichen Wege beginnen, müssen die Verkehrsmittel des Umweltverbundes einfach erreichbar und nutzbar sein. Unsere Wohngebiete und Ortszentren müssen von Abgasen, Lärm und vom privaten Autoverkehr entlastet werden. Die Menschen wollen die Straßen zurück(erobern) – die VCD-Forderungen stellen dafür die Weichen.
…für die Erreichung der internationalen Klimaschutzziele.
Die Bundesregierung hat den Klimaschutzplan 2050 beschlossen. Für 2030 bedeutet das: Der Verkehrssektor muss eine Treibhausgasminderung von über 40 Prozent erreichen. In der kommenden Legislaturperiode sind daher tiefgreifende Maßnahmen notwendig. Statt des ausbauorientierten Bundesverkehrswegeplans wäre ein Bundesmobilitätsplan, der sich an ökologischen und sozialen Zielen orientiert die richtige Grundlage.

Die Broschüre kann hier oder auf der Seite Downloads als pdf-Datei heruntergeladen werden.

Verwandte Artikel